DSC08532Fahrfehler, Schaltfehler, unebenes Gelände, fahren abseits der Straße, all das sind Probleme, die so manchen Transporter samt Fahrer auch heute noch – bildlich gesprochen – ins Trudeln bringen können. Die Transporter aus dem Hause Volkswagen Nutzfahrzeuge sind da ein probates Gegenmittel, denn bei mehr als 60 Grundvarianten und einer Vielzahl von Auf- und Ausbauten gibt es schon heute mehr als 460 Modelle zur Auswahl.

Volkswagen nennt seine Busse, die vor rund 65 Jahren mit der Grundversion eines leeren Transporters das Licht der Welt erblickt haben nicht zu Unrecht „Das Original“, sind sie doch längst von den Straßen Europas nicht mehr wegzudenken und genießen unter ihren Fans Kultcharakter.

Natürlich hören sie heute auf eine Vielzahl von Namen, wie eben Transporter, Caravelle, Multivan oder California. Und außerdem gibt es auch eine Menge von interessanten und benutzerangepassten Motorisierungen, so dass hier wirklich jeder das findet, was seiner Anwendung am Ehesten entspricht. Bis jetzt gibt es den pfiffigen Alleskönner in fünf Generationen und mit weltweit mehr als elf Millionen VW-Bussen, die die Bänder verlassen haben. Der überwiegende Teil von ihnen wird gewerblich, rund 25% von ihnen privat benutzt. Seit 2003 ist die fünfte und vorerst letzte Generation des Transporters, der T5 im Handel. Erstmals kann der Kunde bei zwei Radständen nun auch unter drei Dachhöhen entscheiden. Das Laderaumvolumen beträgt heute bis zu beeindruckende 9,3 Kubikmeter.

Beim T5 gibt es neben den neuen Triebwerken auch eine komplett andere Allrad-Technologie als bisher. Das bedeutet: Aus dem „Syncro“ wurde der „4Motion“. Außerdem halten „BlueMotion“ und „BlueMotion Technology“ Einzug in die Produktion, was für minimalen Kraftstoffverbauch und geringe Emissionen sorgt.

Im Campingbereich ist es speziell der Multivan, der sich mit seinem Baukonzept an Freizeit-orientierte Nutzer richtet. Den Einstieg in dieser Baureihe stellt der „Startline“ dar. Bis zum Multivan Business gibt es dann noch die Varianten Comfortline, Highline,Special, cup, Edition 25 und PanAmericana, die sich alle nicht nur hervorragend fahren, sondern auch perfekt ausgestattet sind.

Schon der Startline überzeugt in der Basismotorisierung mit einen 2.0 TSI-Motor mit 110 kW/150 PS. Die Dieselrange beitet eine Leistungsspektrum von 62 kW (84 PS) über 75 kW(102 PS) bis hin zu 103 kW (140 PS). Für alle Motorisierungen wird die BlueMotion Technology angeboten. Für die stärksten Otto- und Dieselmotoren gibt es ein 6-Gang-Schaltgetriebe, der TDI wird optional mit DSG oder 4Motion ausgeliefert. Alle anderen Motoren haben fünf Gänge. Mit im Angebot sind ESP, ABS, EDS und ASR und ein Berganfahrassistent. Die Ausstattung wird bei den höherwertigen Varianten natürlich noch entsprechend ausgebaut. Generell gilt: Wer sich für den Multivan als Zugfahrzeug entscheidet und die Anhängerkupplung mitbestellt, erhält auch eine Gespann-Stabilisierung.

Aber natürlich ist es nicht nur die perfekt angepasste Motorisierung, sondern auch die Vielzahl der liebenswerten und zugleich parktischen „Kleinigkeiten“, die hier, in Abhängigkeit von der Ausstattung zu finden sind. Dazu gehört die Trennung der Klimaanlage in drei Zonen, ebenso, wie der Tisch, der sowohl innerhalb, als auch außerhalb des Fahrzeugs einzusetzen ist, oder das separate „Gute-Nacht-Paket“. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de.

Text und Bilder: Viktoria Groß