Erster Welt-Camping-Tag 2022

Erster Welt-Camping-Tag 2022! Der DCC, in der FICC im Verwaltungskomitee vertreten durch DCC-Präsident Dieter Albert, unterstützt eine aktuelle Initiative der FICC:

 

Am 29. Juni 2022 feiert F.I.C.C. erstmals den Welt- Campingtag, dessen offizielle Anerkennung bei der UNWTO angemeldet wurde.

Warum der 29. Juni?

Es ist der Namenstag der Apostel Peter und Paul. Paul oder Paulus war von Beruf ein Zeltmacher und ein – für die damalige Zeit – Weltreisender. Er verkörpert die Flexibilität der Camper, ihre Verbundenheit zur Natur, die Kameradschaft untereinander.

Seither hat sich die Campingbewegung natürlich entwickelt und durchgesetzt und ist längst zu einem bedeutenden Faktor der Freizeit- und Urlaubsgestaltung geworden, der den Traum des Lebens in freier Natur wahr werden lässt.

Camping im Zelt, im Caravan oder Reisemobil reiht sich in der heutigen Zeit mehr denn je in die Ferien-Angebote ein und ist eine bedeutende wirtschaftliche Einkommensquelle und eine Branche geworden, die Tausenden von Menschen Arbeitsplätze bietet.

Der Welt-Campingtag, wie FICC-Präsident Joao Alves Pereira begründet, soll für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene aller sozialen Schichten überall auf der Erde ein Tag der Freude sein, der von allen Freunden des Lebens im Freien und allen naturverbundenen Menschen aktiv im Verein, während besonderer Veranstaltungen, während Rallyes, festlichen Clubabenden oder einfachen Begegnungen unter Campingfreunden gefeiert wird und Freundschaft, Frieden unter und Verständnis für andere Kulturen unterstreicht.

Der DCC unterstützt diese Aktion der FICC gerne und wünscht allen Campern und naturbegeisterten Menschen einen wunderbaren Tag!

© 2022 Deutscher Camping-Club e.V.