2016: 25 Jahre Familien- und Jugendrallye des LV Hessen

45_20160529_111853(0)Vom 25. – 29.Mai 2016 feierte der LV Hessen auf dem Waldcamingplatz Bad Zwesten sein großes Jubiläum. Das Familien- und Jugendrallye wurde von der an diesem Wochenende verabschiedeten Jugendwartin Irmtraud Schmitt vor 25 Jahren aus der Wiege gehoben und ist der Vorreiter für viele nachfolgende Jugendveranstaltungen in anderen Landesverbänden, die diesem Beispiel folgten. Bis März 2016 war Irmtraud   Schmitt – zusammen mit ihrem Mann Thomas – die Seele dieser Veranstaltung. Ihrer Vision und ihrem Herzblut verdankt der LV Hessen die älteste und größte Veranstaltung dieser Art im gesamten Bundesgebiet. 55 Einheiten konnte die neue Jugendwartin Josefine Schneller mit 103 Erwachsenen und 63 Kindern begrüßen. Viele neue Gesichter waren darunter, die bereits nach einigen Stunden bekundeten, dass sie auch im nächsten Jahr wieder dabei sein werden, weil sie so herzlich aufgenommen wurden und die Kinder sofort integriert wurden.

 

45_IMG_7752Bei tollen Wetter wurde gebastelt, gespielt, Stockbrot am Lagerfeuer gebacken. Auch eine Nachtwanderung mit kleinen Märcheneinlagen durfte nicht fehlen. Am Donnerstag zeigte Jörg Vorpagel, wie man Bonbons herstellt. Mit großer Leidenschaft und viel Geduld wurden dann mit Hilfe der Kinder in alten Bonbonpressen per Hand leckere Naschereien gezaubert, die natürlich auch probiert werden durften.

 

Am Freitagnachmittag wurde bei Kaffee und Kuchen Geburtstag gefeiert. Der ebenfalls anwesende DCC-Vizepräsident Dieter Albert dankte Irmtraud Schmitt und ihrem Mann herzlich für ihr Engagement, wünschte ihr für Ihre neue Aufgabe als 1. Vorsitzende des LV Hessen alles Gute und überreichte ein Präsent. Auch der Vorstand des LV Hessen, vertreten durch den 2. Vorsitzenden Helmut Dissinger bedankte sich für 25 Jahre Jugendarbeit und selbstverständlich hatte auch er ein Präsent im Gepäck. Natürlich gab es eine offizielle Amtsübergabe von Irmtraud Schmitt zu Josefine 45_IMG_7793Schneller, wobei die neue Jugendwartin von ihrer Vorgängerin zum Amtseintritt symbolisch ein Teddy-Bärchen überreicht wurde, verbunden mit der Versicherung der Nachfolgerin auch weiterhin stets zur Seite zu stehen. Irmtraud Schmitt wird sich trotz des Amtswechsels in ihrem Landesverband weiter auf Bundesebene für die Jugend stark machen. Bereits seit 2012 ist sie als Bundesjugendwartin tätig und konnte schon viele Ideen realisieren.

 

Am Sonntag ging eine rundum gelungene Veranstaltung zu Ende und alle wurden von Josefine Schneller herzlich verabschiedet. Sie hat ihre Feuertaufe mit Bravour bestanden und mit viel Freude und Einsatz ein tolles Programm zusammengestellt.

 

45_IMG_7855Im nächsten Jahr wird vom 14. – 18.6.2017 anstelle der hessischen Jugendveranstaltung das erste Bundes-Familien- und Jugendrallye in Bad Zwesten stattfinden. Auch diese Veranstaltung war seit Beginn ihrer Amtszeit auf der Agenda der Bundesjugendwartin Irmtraud Schmitt. Viele Jugendwarte aus anderen Landesverbänden werden unter der Leitung von Irmtraud Schmitt ein buntes Feuerwerk bereithalten und freuen sich schon jetzt auf viele große und kleine Gäste.

 

 

Irmtraud Schmitt, Bundes-Jugendwartin DCC

  


 

Bericht vom Jugendzeltlager des LV Nordbayern
15.-17.07.2 016 in Erlangen/Dechsendorf beim OC Rangau

20160716_103039_resizedDieses Jahr traf sich die Jugend beim OC Rangau. Durch die große Hilfe vom OC Rangau, war das Lager perfekt. Mit Pavillon, Kühlschrank, Gaskocher usw. Am Freitag wurden Zelte aufgebaut. Beim freien Spielen auf dem Bolzplatz, Kennenlernrunde, Karten spielen, ging der erste Abend schnell vorüber. Am Samstag starteten wir sofort nach dem Frühstück mit einer Tretbootstour auf dem Weiher. Mittags wurden die Kids verwöhnt mit traditionellem Essen. Nachdem der Weiher leider zum Baden gesperrt war, sind wir nachmittags mit Fahrgemeinschaften nach Forchheim gefahren zum Königsbad. Dort wurde ausgiebig gerutscht, geplanscht, geschwommen und gechillt.

Dazwischen gab es zur Abkühlung ein Eis. Abends nach der Brotzeit wurden die Jugendlichen 20160716_114112_resizedvon Jürgen Lübtow (ehem. Vorstand) zur Nachtwanderung abgeholt. Ein Lichterschloss wurde gesucht und gefunden. Sonntag wurde nach dem Frühstück zusammen abgebaut und aufgeräumt. Mittags wurden wir von Tasso/Josef (Gaststätte am Platz) lecker bekocht. In freudiger Runde wurde dort das Zeltlager beendet. Nächstes Jahr treffen wir uns zur großen Bundesjugendfamilien Rallye in Bad Zwesten. Siehe Info im DCC Heft. Herzlichen Dank am meine treuen Helfer und Begleiter aus Würzburg und vom OC Rangau. Für die Statistik. OC Rangau (6), KC Hof (3), OC Würzburg (7).

 

gez. Claudia Stockmann20160716_224752_resized

Jugendwartin LV Nordbayern

Familientreffen des LV Württemberg 2015

Vom 3. – 5.7. fand auf dem Campingplatz Paul Walther des CC Stuttgart in Rottenburg das Familientreffen statt. Bei herrlichem Wetter unter fast tropischen Temperaturen nahmen 58 Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 16 Jahren daran teil. Und trotz enorm großer Hitze waren die Kinder begeistert dabei. Das Programmangebot war groß: Stockbrotbacken und Würstchen Grillen am Lagerfeuer, gemeinsames Frühstück und Mittagessen, die Spaghetti Bolognese schmeckten lecker. Das Übernachten in den Zelten wurde gerne angenommen und weil die Nächte so lau waren hatte der Nachtwächter ganz schön was zu tun.

Bei der Schatzsuche außerhalb des Platzes mussten bestimmte Aufgaben und Fragen gelöst werden, an den einzelnen Stationen gab es Buchstaben zu sammeln, die zusammengefügt ein Wort ergaben. Das Lösungswort lautete: Camperkids. Auch die Schatzkiste mit schönem Inhalt wurde rasch entdeckt. Die jüngeren Kinder begaben sich auf Schatzsuche innerhalb des Platzes und die Kleinen im Alter von 2 bis 3 Jahren bastelten eine schöne Blume.

Weitere Programmpunkte waren Bemalen der Gruppenfahnen und eines Wohnwagens aus Holz. Hier entwickelten die Kinder wahre Talente und zeigten große künstlerische Begabung.

Eine kleine Spielstraße, Planschen im Schwimmbecken und immer wieder Wasserspiele wurden gerne angenommen. Am Samstagabend gab es für uns eine Überraschung. Ein Tanzmariechen war zu Besuch und begeisterte Alt und Jung mit seinen tänzerischen Darbietungen. Der Gottesdienst im Freien am Sonntagmorgen mit Musik zum Klatschen und Tanzen war der Höhepunkt zum Schluss.

Familientreffen_bild

Bei der Verabschiedung erhielt jedes Kind eine Teilnahmeurkunde, und viele strahlende Kinderaugen verrieten: Es war einfach mal wieder schön. Viele helfende Hände haben zum guten Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen, mein großer Dank an alle!

Charlotte Lang

Jugendreferentin des LV Württemberg

 

 


 

Kindercaravanturnier des LV Württemberg 2015 in Nattheim

Kindercaravantunier_bild

Am Samstag, den 27.6, fand auf dem Bauhof in Nattheim parallel zu den 49. LV Meisterschaften im Caravan-Geschicklichkeitsfahren das Turnierfahren der Kinder statt. 13 Kinder nahmen daran teil. Obwohl das Wetter es von oben während der Durchführung nicht gut mit uns meinte, kämpften alle verbissen um den Pokal. Zwei Teilnehmer schafften es sogar mit null Fehlerpunkten. Am Abend durften alle Kinder aus den Händen von Charlotte Lang einen Pokal und eine Urkunde entgegen nehmen.

Toll Kinder das habt ihr gut gemacht!

Charlotte Lang

Jugendreferentin LV Württemberg

 


 

4. Kinder- und Familienrallye des OC-CT und des LV Sachsen-Anhalt

   

Nunmehr zum vierten Mal hieß es: auf zur Kinder- und Familienrallye des LV Sachsen-Anhalt, welche auch in diesem Jahr durch den Ortsclub Magdeburg ausgerichtet wurde. Ziel war am Wochenende vom 3. – 5.7. der Campingplatz „Bremer Teich“ in Gernrode.

Das Zusammentreffen stand in diesem Jahr unter dem Motto „Hexen und Zauberer“. Insgesamt neun Einheiten mit 13 Kindern und 19 Erwachsenen folgten dem Aufruf. Bereits in der Woche vor der Rallye zeigte das Thermometer Temperaturen von über 30 Grad im Schatten an. Für das Rallyewochenende wurden sogar Höchstwerte von bis zu 39 Grad vorhergesagt. Gut, dass der Campingplatz über einen tollen Badesee verfügte.

Sachsen-Anhalt_bild2

Am Freitag begrüßte die Chefin des Ortsclubs Magdeburg als Hexe Fresenia die angereisten Kinder und begutachtete die mitgebrachten Kostüme. Auch die Eltern, Omas und Opas ließen sich den Spaß nicht nehmen und verkleideten sich als Hexen oder Zauberer. Nach einer kleinen Stärkung mit einer Hexenwurst ging es für die Kinder zur obligatorischen Schnipseljagd. In diesem Jahr mussten die Kinder in zwei Gruppen knifflige Aufgaben erfüllen, um so jeweils einen Teil einer Karte zu erhalten, auf der das Versteck des Hexenbesens markiert war. Nachdem alle Aufgaben mit Bravour abgeschlossen wurden, ging es auf die letztendlich erfolgreiche Suche. Als Belohnung für die Mühen gab es eine Kiste mit Süßigkeiten für alle.

Sachsen-Anhalt_bild3

Das Programm am Samstag, an dem ein ausgedehnter Aufenthalt auf dem Hexentanzplatz in Thale geplant war, wurde aufgrund der heißen Witterung mit Zustimmung aller auf ein Vormittagsprogramm reduziert. Hoch zum Hexentanzplatz ging es mit der Gondelbahn. Mutige trauten sich in die Kabinen mit Glasboden. Nachdem wir zweimal die Harzrodelbahn gefahren sind, sorgte ein Softeis für die Kinder – welches bei der Hitze der OC-CT spendierte – für ein wenig Abkühlung, bevor es zur Fotosuchwanderung ging. Ziel war es, die vorgegebenen Motive in Bildern auf dem Hexentanzplatz wiederzufinden und dies durch ein eigenes Foto zu dokumentieren. Hierfür gab es am Abend eine kleine Belohnung in Form von kleinen Preisen für die Kinder und einem Erinnerungswimpel für die Erwachsenen. Am Nachmittag stand dann nur noch Baden auf dem Programm. Der Abend endete für den Großteil der Kinder mit einem Kinoabend mit Harry Potter im ehemaligen Kino des Campingplatzes.

Der Sonntag begann mit einem großen gemeinsamen Frühstück. Im Anschluss wünschten die Vorsitzende des OC-CT, Angela Fresia, und der Jugendwart des LV, Steffen Wesener, allen eine gute Heimreise und bedankten sich für die Teilnahme an einem tollen Wochenende. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle für die Unterstützung des Ortsclubs Magdeburg bei der Vorbereitung und der Durchführung der Rallye sowie beim Team des Campingplatzes „Bremer Teich“, voran Herrn Krause, die mit Engagement und Unterstützung ebenfalls großen Anteil am Erfolg der Veranstaltung hatten.

Euer Steffen Wesener

Jugendreferent des LV Sachsen-Anhalt

 

Sachsen-Anhalt_bild4Eine Danksagung: Ein großes Lob geht an dieser Stelle an den Jugendreferenten, Steffen Wesener, der mit viel Liebe, mit vielen kleinen Details und mit viel Fleiß und Mühe dazu beigetragen hat, dass die Kinder und auch wir als Erwachsene und Großeltern einen riesen Spaß bei der Fotosuchwanderung hatten. Egal ob am Freitag bei der Ausarbeitung der Quizfragen und der anschließenden Schatzsuche oder beim Harry Potter Filmabend im Original alten DDR Zeltkino hat man sein Engagement für die Kinder gespürt und deshalb sage ich an dieser Stelle ganz herzlichen Dank dafür.

Angela Fresia

Vorsitzende des OC-CT Magdeburg e.V.

 

 


 

 

 

4. Jugend – und Familienrallye in Lingerhahn auf dem Campingplatz Zum Mühlenteich

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vom 17. – 19. 7.2015 fand auf dem Campingplatz Mühlenteich in Lingerhahn die 4. Jugend- und Familienrallye des Landesverbandes Rheinland-Pfalz statt. Es war mit 12 Einheiten und 15 Kindern wieder gut besucht.

Nach dem Anreisen und Aufbauen gab es am Freitagabend wieder traditionell die guten Hamburger. Sie wurden von Jung und Alt mit Begeisterung verzehrt. Nach der Begrüßung durch die Jugendreferentin Uschi Rau und den LV Vorsitzenden Bernd Dietz durften sich die Kinder auf dem Spielplatz so richtig austoben, während die Erwachsenen sich entspannt unterhalten konnten.

Nach dem Frühstück am Samstag wurde schon zur Schaumparty eingeladen, welche dann nach einigen technischen Schwierigkeiten endlich begann. Am Mittag gab es Spaghetti Bolognese von unserem Koch Mario mit viel Liebe zubereitet. Nachmittags wurden Spiele für Jung und Alt angeboten. Die Kinder haben gekegelt, Bouleschießen, Erbsenzählen und Wasserspiele gemacht. Anschließend mussten die Eltern und Großeltern auch verschiedene Spiele unter Ansporn der Kinder oder Enkel machen. Das war ein Riesenspaß für alle. Das Highlight war die Wasserbombenschlacht. Am Abend wurde gegrillt. Es gab rote und weiße Bratwurst oder „geschrottete Wurst“ (laut unserem Kim, der damit die Currywurstschneidemaschine meinte) mit Pommes. Später durfen die Kinder am Feuer Marshmallows grillen.

Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen wurde allen Kindern und Erwachsenen eine Urkunde für die Teilnahme an der Jugend- und Familienrallye verliehen, und die Kinder bekamen eine Tüte mit allerlei Süßigkeiten.

Leider ging dieses Wochenende wieder viel zu schnell vorbei und die Jugendreferentin sowie der LV Vorsitzende wünschten allen eine gute Heimreise und im nächsten Jahr wieder eine so schöne und harmonische 5. Jugend – und Familienrallye.

Bernd Dietz

 

 

66. FICC Jugendrallye 2016

 
66th Youth Rallye 2

Disco im Festzelt

Die 66. FICC Jugendrallye fand vom 24. bis zum 28.3. in Zeewolde, Niederlande statt. Es waren 204 Jugendliche und Betreuer anwesend. 95 Teilnehmer kamen aus Großbritannien, 66 aus den Niederlanden, 10 aus Portugal, drei aus Finnland, zwei aus Deutschland und einer aus Belgien.

Die beiden deutschen Teilnehmerinnen Jasmin und Josefine Schneller kommen aus dem Landesverband Hessen.

Die beiden deutschen Teilnehmerinnen, Jasmin und Josefine Schneller

Die beiden deutschen Teilnehmerinnen, Jasmin und Josefine Schneller

Das Rallyegelände lag direkt am Wasser. In der Mitte des Platzes stand das große Veranstaltungszelt, in dem es jeden Abend eine Disco mit verschiedenen Mottos gab. Über die Tage verteilt gab es verschiedene Aktivitäten wie z.B. Holländische Spiele, Fußball und Volleyball. Am Samstag machten wir dann gemeinsam einen Ausflug nach Utrecht. Bei der dort ausgetragenen Stadtrallye belegte Deutschland den ersten Platz. Am Sonntag gab es ein gemeinsames Osterdinner, und abends fand die Verabschiedung statt. Die nächste 67. FICC Jugendrallye findet in Frankreich wie immer über Ostern vom 13. – 17.4.2017 statt.

 

Irmtraud Schmitt

Vorsitzende LV Hessen e.V.

   

Jugendwartetagung LV-Württemberg vom 15. – 17. April 2016

Foto: Bernd Schmittele

Foto: Bernd Schmittele

Am Wochenende vom 15. – 17. April 2016 trafen sich die Jugendwarte des LV-Württemberg zu ihrer jährlichen Jugendwartetagung. Diesmal war der Campingplatz Paul Walther des CC Stuttgart der Tagungsort. Die meisten der weiblichen wie aber auch männlichen Jugendwarte konnten schon am Freitag mit ihren Familien anreisen. LV-Jugendwartin Charlotte Lang hatte Grillwürstchen gestiftet und so traf man sich am frühen Abend mit Kind und Kegel an der Grillstation und ließ sich die Würstchen schmecken. Hier wurden auch wieder die Kontakte aufgefrischt, um danach in geselliger Runde in der Clubhütte des CC Stuttgart den Abend fortzusetzen.

Am Samstagmorgen trafen sich dann alle Familien zum gemeinsamen Frühstück in der Clubhütte. Inzwischen waren auch diejenigen Jugendwarte eingetroffen welche leider nicht das ganze Wochenende Zeit hatten und nur zur Sitzung kommen konnten. Während der Sitzung durften sich diesmal die Partner um ihre Kinder kümmern. Einige Jugendwarte waren erst neu gewählt und das erste Mal dabei, und so stellten sich die Jugendwarte kurz vor. Das danach durchgeführte Kennenlernspiel von Charlotte Lang war genauso lustig wie schweißtreibend. In gelöster Stimmung konnten sich dann die 18 Teilnehmer den weiteren Themen widmen.

Die Jugendwarte berichteten von ihren geplanten Aktivitäten in diesem Jahr. Diese reichen von Maifesten, Kinderzeltlager, Kürbisfest, Laternenfest, LV-Kindercaravanturnier, über die verschiedensten Basteleien bei Clubausfahrten bis zu Ausflügen zur Landesgartenschau oder zu Freizeitparks und noch vieles mehr. Weiterer Tagesordnungspunkt war die Besprechung und Abstimmung der verschieden Clubtermine. Ein großer Teil der Zeit wurde mit dem Thema Jugendschutzgesetz und die Konsequenzen daraus verbracht. Dieses Thema war äußert interessant und birgt manchen Fallstrick.

Zum Mittagessen, bei dem wieder die ganzen Familien dabei waren, gab es Leberkäse mit Kartoffelsalat. Danach war für die Jugendwarte wieder Gruppenarbeit angesagt. Nach einigen weiteren Themen waren die Jugendwarte dann genauso wie ihre Partner geschafft. Die Jugendwarte von der Sitzung, die Partner von der Kinderbetreuung, welche nicht leicht war, da es das ganze Wochenende geregnet hat. Die guten Seelen des CC Stuttgart hatten inzwischen Kaffee gekocht und ihre selbst gebackenen Kuchen für uns angerichtet und so konnten wir den Nachmittag noch gemütlich ausklingen lassen.

Abends traten wieder die Grillmeister des CC Stuttgart in Aktion, und wir konnten es uns bei verschiedenen Würstchen mit frischen Brötchen gut gehen lassen. Der restliche Abend in der Clubhütte war wieder mit Geselligkeit, Gesprächen und Spielen schnell vorbei, so dass der Morgen schon viel zu früh näherkam.

Am Sonntag trafen wir uns wieder zum gemeinsamen Frühstück, um dann nach einem interessanten und arbeitsreichen, aber trotzdem auch lustigen und gemütlichen Wochenende wieder die Heimreise anzutreten.

Bernd Schmittele

Kassenwart LV Württemberg

9. Jugend- und Familienrallye des LV OWL in Minden-Meißen,

3. – 5.6.2016

OWL_Jugend_bild2

Freitagnachmittag trafen sich 30 Einheiten mit 45 Kindern zur diesjährigen Familien- und Jugendrallye. Der LV-Jugendwart Nils Nolte begrüßte seine Gäste sehr herzlich. Das Wetter war so gut, wie es besser nicht sein konnte. Trotz zahlreicher Unwetterwarnungen verschonte uns Petrus vollends vor einer nassen Überraschung.

Das Wochenende stand unter dem Motto „Indianer“. Nach der Anmeldung konnte sich jedes Kind ein T-Shirt aussuchen, auf das der bürgerliche Name und der Indianername gebügelt wurde. Zur Stärkung der Teilnehmer, war an allen Tagen der Grillstand geöffnet. Mit dem gemütlichen Klönabend für die Eltern im Zelt und dem Kinoabend für den Campernachwuchs klang der erste Tag der Veranstaltung langsam aus.

Der Samstag begann mit einem Frühstück im Rallyezelt für alle Kinder & Jugendlichen. Danach stand das Thema „Wild Wild West“ auf dem Programm. Unter anderem wurden Tipis aufgebaut, in denen einige Kinder übernachteten, es wurden Pfeil und Bogen gebastelt, Perlenketten und Medizinbeutel gefertigt, auch das Stirnband mit dem berühmten Federschmuck durfte nicht fehlen. Das gemeinsame Mittagessen war nicht ganz indianertypisch, die frische Pizza hat jedoch allen gut gemundet. Am Nachmittag begannen die Indianerspiele, wie z.B. Büffel jagen, Bison erlegen und späherische Fähigkeiten unter Beweis stellen. Auch die Hüpfburg wurde intensiv genutzt, insbesondere von den kleinen Indianern. Für die Großen musste der Fußballplatz herhalten, hier waren auch viele Väter als Spieler sehr gefragt. Zur untergehenden Sonne passend wurde das Lagerfeuer entfacht. Dazu gab es das obligatorische Stockbrot und Bratwürste. Zum Ausklang des Tages folgten der Kinoabend und das Beisammensein im Zelt.
Nach dem Frühstück am Sonntag wurden die Teilnehmer verabschiedet.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den zahlreichen, ehrenamtlichen Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Brigitte Stenker & Wolfgang Ballheimer

 

Kinder und Jugendtreffen LV Südwestfalen 24. – 26. Juni 2016 

Jugendrallye_bild2 Schön, wenn neue Vorstandsmitglieder im LV Südwestfalen etwas bewegen, wie unsere Jugendwartin Manuela Schmidt, die bereits zum zweiten Mal das Kinder- und Jugendtreffen, diesmal auf dem Campingplatz des OC Stiärt an der Bruchertalsperre, organisierte. Teilnehmer: 23 Kinder mit Eltern und Großeltern aus 4 OCs. Besonders erfreulich: auch der DCC Vizepräsident Michael Woltmann mit seinen beiden Kindern nahm an dem Treffen teil. Der Freitag begann mit einem gemeinsamen Hamburgeressen und endete mit einer Nachtwanderung. Am Samstag, wie bei den Großen, ein Caravantunier mit 11 engagierten Nachwuchsfahrern. Jugendrallye_bild1

Nachmittags eine Waldrallye mit Förster Guido Hennig und abends Stockbrot am offenen Feuer. Am Sonntag endete das Treffen mit dem gemeinschaftlichen Frühstück und der Siegerehrung und nachfolgender Verabschiedung. So soll Jugendarbeit aussehen!

Dietmar Grüner, Pressereferent des LV Südwestfalen

für Manuela Schmidt