Katadyn reagiert auf neue Vorschriften für die Trinkwasseraufbereitung

Startseite/news/Katadyn reagiert auf neue Vorschriften für die Trinkwasseraufbereitung

Katadyn reagiert auf neue Vorschriften für die Trinkwasseraufbereitung

Die Katadyn Gruppe stellt unter den Marken Micropur und Certisil Produkte zur Trinkwasseraufbereitung her, die den strengen Vorschriften der EU Biozidverordnung unterliegen. Beide bestehen aus Silbersalzen, die bei der Zugabe ins Wasser Silberionen frei setzen. Um den aktuellen Vorschriften zu entsprechen, muss der Wirkstoff in Micropur und Certisil verändert werden. Ab dem 25. April 2015 darf kein Silberchlorid mehr dafür verwendet werden sondern nur noch Silber. Das Unternehmen stellt alle Verpackungen Ende 2014 um. Produkte mit der neuen Wirkstoffbezeichnung sind ab Ende Januar 2015 erhältlich. Die Wirksamkeit der Präparate wird dadurch nicht beeinflusst.

Bereits im September hat das Unternehmen den Handel über die Veränderungen informiert. Obwohl alle Chemikalien erst ab dem 1. Juni 2015 nach den neuen Richtlinien ausgezeichnet sein müssen, stellt Katadyn bereits jetzt sukzessive alle Etiketten um, damit auch der Endverbraucher frühzeitig aufgeklärt ist.

Die Produkte Micropur und Certisil stehen weiterhin für sichere Qualität und wirkungsvolle Trinkwasserdesinfektion. Die idealen Begleiter auf Reisen inaktivieren Bakterien in Wassertanks und -behältern und halten Wasser frei von Keimen, Algen und Gerüchen. Die Produkte sind im Fachhandel erhältlich. Infos: www.katadyn.com.