Seit 1982 gehöre ich zu dem Kreis der Turnierfahrer/innen, die sich über ihren Landesverband für die jährlich stattfindenden „Deutschen Meisterschaften im Caravan-Geschicklichkeitsfahren“ (DMCG) – bis Mitte der 90 er Jahre auch Bundescaravanturnier genannt – qualifizieren konnten. Dass es nicht immer einfach war, sieht man schon daran, dass ich auch nicht jedes Jahr am Start war. In den letzten Jahren ist mit den einzelnen Fahrer/innen so manche Freundschaft entstanden, und man ist immer mit Respekt und Anerkennung miteinander umgegangen. Wenn es einmal unterschiedliche Meinungen gab, wurden diese kontrovers diskutiert. Es gab aber auch Sachverhalte, die nicht immer zu aller Zufriedenheit ausgeräumt werden konnten.

Für meine Person waren die vergangenen Jahre sehr erfolgreich. Den Abschluss macht nun der 7. Titel der Deutschen Meisterschaft in der Einzelwertung, obendrein zum 3. Mal hintereinander. Auch in der Mannschaftswertung ist mir der Titel insgesamt zweimal geglückt. Da ich in diesem Jahr nicht mit einem erneuten Erfolg gerechnet habe, hatte ich schon vor meinem Start als Titelverteidiger aus 2013 den Entschluss gefasst, dass dies mein letzter Start bei diesem Turnier für die nächsten Jahre sein sollte.

Auch wenn ich mich nach der Siegerehrung schon zu meinem Rücktritt geäußert habe, möchte ich auf diesem Wege nochmals allen Fahrer/innen Danke sagen, mit denen ich mich in all den Jahren im fairen Wettkampf messen durfte, ebenso aber auch der zahlreichen Fangemeinde des LV Ostwestfalen-Lippe. Und ehrlich gesagt ist es mir eine Freude, mit anzusehen, wie mittlerweile auch in den anderen LVs dieser Fangedanke „übergeschwappt“ ist. In früheren Jahren war das leider nicht immer so.

Ich möchte noch erwähnen, dass es 2015 erstmalig in der Geschichte der DMCG keine Titelverteidigung in geben wird. Ich verabschiede mich mit einem lachendem und einem weinendem Auge aus dem Kreis der aktiven Fahrer/innen, wünsche allen für die kommenden Jahre ein gutes Gelingen und einen fairen Wettkampf. Vielleicht komme ich in einigen Jahren wieder in diesen Kreis zurück.

Jobst Hanning

DCC-Sportreferent