Auf der IFA 2015 in Berlin konnte man sich dieses Jahr davon überzeugen, dass unser Leben in Zukunft von Vernetzung bestimmt sein wird: In Zukunft werden wir kaum ein Gerät in unserem Haushalt haben, das nicht mit anderen Geräten – oder uns und der Welt – kommunizieren kann. Sind wir heute schon gewohnt, über soziale Netzwerke mit allen Familienmitgliedern und Freunden unser Leben zu teilen, werden wir künftig auch fast alle Geräte im Haushalt, selbst Strom und Wasser, ständig überwachen und steuern können. Und wir selbst, ja wir, werden auch smart: Durch Armbänder oder Smartwatches etc. werden wir überall – und immer – mit dem Rest unserer persönlichen Welt in Kontakt stehen. Gesundheit, Sport und Freizeit-Aktivitäten: Wir werden ständig mit dem Netz verbunden sein. Was früher nur Kranken oder sehr wichtigen Personen zur Verfügung stand, ist jetzt durch LTE und schnellen Datentransfer für jeden möglich. Dies birgt Chancen, aber auch Gefahren, denn ein jeder muss entscheiden, wie „öffentlich“ er für seine Umwelt sein will.

 

Samsung SUHD TV JS9590 mit Nano Crystal Color Technologie Quelle: Samsung

Samsung SUHD TV JS9590 mit Nano Crystal Color Technologie Quelle: Samsung

Fernseher: 4K (UHD) TV-Geräte werden jetzt bei den Händlern langsam zum Hauptgeschäft. Geschuldet ist das nicht den immer noch schwachen und seltenen Inhaltsangeboten, sondern den sinkenden Preisen bei gleichzeitig immer besserer Technik. Als Pionier dieser Technik stellte Pearl auf der IFA seinen eigenen Beratungs- und Shoppingsender Pearl.TV vor, der in 4k(UHD) über Satellit (ASTRA) zu empfangen ist. Samsung stellte seine SUHD Geräte-Linie vor. Die Geräte besitzen durch Verwendung der Nano Crystal Color Technologie einen erweiterten Farbraum mit mehr Helligkeit und Brillanz.

 

 

Philips Ambilux Quelle: Philips

Philips Ambilux Quelle: Philips

Auch von Phillips gibt es Neues: Philips Ambilight wird nun Amibilux. Ambilux projiziert mit Hilfe von LED-Technik eine Kopie eines Ausschnittes des Fernsehbildes hinter den Fernseher auf eine Reflexionsfläche. Dies soll den Zuschauer atmosphärisch ins Geschehen einbinden. Infos: Pearl: www.pearl.de, Samsung: www.samsung.com/de/consumer/tv-av/tv/suhd/UE55JS8090TXZG, Phillips:   www.philips.de/c-m-so/fernseher/p/ambilight#ambilux                             

 

JAM HDMX Plus Bluetooth Lautsprecher als Paar  Stereo fähig Quelle: GS

JAM HDMX Plus Bluetooth Lautsprecher als Paar Stereo fähig Quelle: GS

Lautsprecher: Der Trend: Beschallung überall und kabellos, Funk oder Bluetooth-Boxen für zu Hause und unterwegs. Kaum noch ein Jugendlicher oder jung Gebliebener möchte darauf verzichten, seine Musik bei längeren Aufenthalten, beispielsweise auf dem Campingplatz, zu hören. Auf der IFA waren daher von vielen Herstellern kabellose, hochwertige Lautsprechersysteme zu sehen, die den Benutzer sogar von Raum zu Raum in seinem Domizil begleiten. Auch mobile Boxen sind jetzt zu einem Stereo-Paar (jam HMDX Plus) zu koppeln. Voraussetzung: Gleicher Hersteller und gleiches Modell. Infos: www.jamaudio.com/speakers/jam-plus-wireless-bluetooth-speaker

 

In-Ear aus Natur- und  recyclebaren Materialien  Quelle: House of Marley

In-Ear aus Natur- und recyclebaren Materialien Quelle: House of Marley

Kopfhörer: Der URBANITE XL WIRELESS von Sennheiser ist ein Kopfhörer für Menschen, die hohe Ansprüche an die Wiedergabe moderner Musik stellen. Wenn Sie einen Hersteller für Kopfhörer und mobile Boxen suchen, der Wert auf Nachhaltigkeit bei gleichzeitig exzellenter Technik legt, sind Sie bei House of Marley richtig. House of Marley verwendet sehr viele natürliche Rohstoffe (Walnussholz, Bambus, Baumwolle) und recycelte Materialien, die nach Ablauf der Nutzungsdauer natürlich verrotten oder selber wieder recyclebar sind.

 

 

defunc immer den  richtige In-Ear Kopfhörer Quelle: GS

defunc immer den richtige In-Ear Kopfhörer Quelle: GS

 

Sie möchten einen genau an Ihre Bedürfnisse anpassten in-ear Kopfhörer kaufen? Dann hat die junge schwedische Firma defunc genau den richtigen für Sie. Das Unternehmen vertreibt genau 4 Kopfhörermodelle in 4 Farben: Für Musikliebhaber (Music), Sportler (Sport), Vieltelefonierer (Talk) und den aufmerksamen Musikhörer, der seine Umwelt nicht aus den Ohren verlieren (Hybrid) will. Infos: Sennheiser: www.de-de.sennheiser.com/urbanite-xl-kabellose-kopfhoerer-mit-mikrofon, House of Marley: www.thehouseofmarley.de/, defunc: http:///www.de-func.com/

 

Gigaset ME Pro Quelle: Gigaset

Gigaset ME Pro Quelle: Gigaset

 

Smartphone/Smartwatches: Gigaset präsentierte auf der IFA seine Gigaset ME Smartphone-Linie, die von deutschen Ingenieuren entwickelt wurde. Die Smartphones überraschen mit intelligenten Features wie UV-Sensor oder der Möglichkeit, 2Nano Sim oder 1nano Sim und eine Micro SD zu verwenden. Die Linie, bestehend aus den Geräten ME PURE, ME und ME PRO, ist ihrem Preis entsprechend, vernünftig ausgestattet.

 

Alle Sony Xperia Z5 sind mit einen Fingerabdrucksensor ausgestattet. (Bild Z5 Premium Gold) Quelle: Sony

Alle Sony Xperia Z5 sind mit einen Fingerabdrucksensor ausgestattet. (Bild Z5 Premium Gold) Quelle: Sony

Mit der Z5 Serie (Z5 Compact 4,6“, Z5 5,2“und dem Z5 Premium 5,5“) von Sony zeigt der Konzern wieder einmal, dass man dort mehr kann als nur Handys bauen. Die eingebaute Kamera hat 23 Megapixel und einen ultraschnellen Autofocus. Alle Vertreter der Serie sind wasserdicht bis 1,5m, haben ein hervorragendes helles Display und sind mit Spitzentechnologie ausgerüstet. Sie können scharfe 4K (UHD) Videos aufnehmen. Das Spitzenmodell, Z5 Premium, verfügt über ein 4K (UHD) Display, ein Augenschmeichler!

 

Samsung Gear S Quelle: Samsung

Samsung Gear S Quelle: Samsung

Smartwatches sind nicht mehr allein die Domäne der Technikbegeisterten. Mit der neuen Samsung Gear S erhält der Kunden alles, was er für den mobilen Alltag braucht. Der mit einen großen 2“ Display ausgestattete Eyecatcher kann über eine eigene nano-Sim telefonieren, SMS, chatten, navigieren, die Fitness überwachen und vieles mehr. Infos: Gigaset: www.gigaset.com/de_de/gigaset-smartphones.htm, Sony: www.sonymobile.com/de/products/phones/xperia-z5/, Samsung: www.samsung.com/de/support/model/SM-R7500ZWADBT

 

Modernes Hörgeräte-Management durch den Hörgeschädigten Quelle: ReSound

Modernes Hörgeräte-Management durch den Hörgeschädigten Quelle: ReSound

Gesundheit: Hörgeräte sind heute mehr als ein Verstärker für Schallwellen. Moderne Hörgeräte lassen sich nicht nur an die Hörschädigung anpassen, sondern auch an die Umwelt. Ob klassisches Konzert, Rock, Event, Kino, Fernsehen, Smartphone, Diskussionsrunde oder Autofahren: Für fast alle Situationen, in denen Sie sich befinden können, gibt es entsprechende Filter-Einstellungen, die Sie über eine Apple oder Android Geräte App auswählen können. ReSound stellte seine Produktpalette vor und zeigte dass auch der Tinnitus mit Hörgeräten, in vielen Fällen, gelindert werden kann. Fazit: Hörgeräte sind kein Problem, schlechtes Hören schon!

 

SleepExpert SE80 Schlafanalyse mit Tipps und Schlaftagebuch Quelle: Beurer

SleepExpert SE80 Schlafanalyse mit Tipps und Schlaftagebuch Quelle: Beurer

Gesunder Schlaf ist für jeden wichtig, aber immer mehr Menschen leiden unter Schlafstörungen und scheuen den Weg zum Arzt. Beurer hat auf der IFA mit dem kabellosen SE 80 SleepExpert mit App ein Schlafanalysegerät für zu Hause vorgestellt. Das Gerät gibt dem Nutzer bereits vor dem Gang zum Arzt viele Informationen über das Schlafverhalten und Schlafstörungen. Die durch das Gerät erfassten Daten sind so präzise, dass Ihr Arzt im Bedarfsfall sofort alle wichtigen Informationen hat. Außerdem kann das SE80 den Nutzer, so er dies will, außerhalb einer Tiefschlafphase wecken. Damit beginnt man den Tag wesentlich erfrischter. Das Gerät wird zu einen Preis in den Markt kommen, der für jeden erschwinglich ist. Infos: ReSound: www.resound.com/de-DE, Beurer: www.beurer.com/web/de/produktneuheiten/neuheiten/SleepExpert.php

Übrigens prüfen einige Krankenkassen zurzeit, ob sie Smartwatches und Fitnesstracker finanziell fördern oder Rabatte einführen sollten, wenn ihre Mitglieder ihnen uneingeschränkten Zugriff auf die dabei gespeicherten persönlichen Daten geben. Bedingung für die Inanspruchnahme von Förderung/Rabatten ist natürlich, dass die sportliche Maßnahme auch regelmäßig durchgeführt wird. Man ist dann halt nie wieder allein…..

Gerd Schönebeck