Camping mitten in der Natur auf Camping Morteratsch

Camping mitten in der Natur auf Camping Morteratsch


Mobil lässt sich dieses Land hervorragend erkunden

Mobil lässt sich dieses Land hervorragend erkunden

 Gehören Sie auch zu den Campern, für die die Schweiz bislang noch ein Buch mit sieben Siegeln ist? Ja? Dann sollten Sie das schleunigst ändern, denn die Eidgenossen haben Campern doch einiges zu bieten. Zum Beispiel das Engadin und die Gegend rund um St. Moritz. Und das Schönste: Diese Region lässt sich nicht nur per Reisemobil erkunden. Die Etappen sind durchaus auch mit einem Gespann zu meistern.

Und dann gibt’s da für die ganze Schweiz noch die sogenannte „Grand Tour of Switzerland“, eine Route, die Urlauber zu den schönsten Punkten führt. Und auch die Campingplätze in diesem wunderbaren Fleckchen Erde können sich sehen lassen, 189 sind es, die der Online-Campingführer des DCC, www.3in1campen.de für die ganze Schweiz verzeichnet. Allerdings, und darauf muss man sich bei so einer Tour auch einstellen, der Urlaub punktet mit Erlebnissen und Erinnerungen und wahrscheinlich eher nicht damit, dass man preisgünstig unterwegs war.

 

Einfach malerisch!

Einfach malerisch!

Jedoch sind die Seen, Berge, Wälder, malerischen und modernen Städte jede Reise wert. Und die Möglichkeiten für sportliche

Die richtige, rollende Ferienwohnung

Die richtige, rollende Ferienwohnung

und kulturelle Aktivitäten machen zusätzlich Laune auf einen aktiven Urlaub. Und auch wenn man nur wenig Zeit zur Verfügung hat, lohnt sich eine Stippvisite, wie die diesjährige Tour anlässlich des Caravan Salons zeigte. In drei Tagen lässt sich durchaus ein – gelungener – erster Eindruck der malerischen Gegend des Engadins rund um die Highlights St. Moritz, Pontresina, die Engadiner Seenplatte oder Silvaplana erreichen. Aber natürlich gibt es dann nur einen ersten Überblick, denn es gibt allein schon im Engadin jede Menge zu tun: 580 km Wanderwege, 400 km an Trails für Mountainbiker.

Perfekte Panorama ganz ohne Schweiß - die Bergbahnen machen's möglich

Perfekte Panorama ganz ohne Schweiß – die Bergbahnen machen’s möglich

Aber auch diejenigen, die es vielleicht nicht ganz so sportlich angehen wollen, kommen in der Schweiz und speziell im Engadin auf ihre Kosten: Auf Berge führen Seil- und jede Menge Bergbahnen, die nächste Einkehrmöglichkeit ist meist nur einen gemütlichen Spaziergang weg.

 

Camping mitten in der Natur auf Camping Morteratsch

Camping mitten in der Natur auf Camping Morteratsch

Und die dazugehörigen Campingplätze? In drei Tagen lassen sich natürlich längst nicht alle kennen lernen, aber so viel ist klar: Ein Stellplatzwechsel lohnt sich, denn alle Camps liegen wirklich mitten in der Natur und sind mit großzügigen, oft nicht parzellierten Stellplätzen parkähnlich aufgebaut. Auch die Sanitärgebäude und die restlichen Platzeinrichtungen sind geräumig. Und von den Campingplätzen aus ist es dann auch nicht weit zu den nächstgelegenen Orten, so wie auf Camping Silvaplana, das in Silvaplana zwischen den beiden Seen von Silvaplana und Champfér liegt.

Malerisch ist es auch auf Camping Morteratsch, das in der Nähe von Pontresina liegt. Am Fuße des Berninamassivs gelegen, ist

Nicht nur im Winter einen Ausflug wert - St. Moritz mit dem gleichnamigen See

Nicht nur im Winter einen Ausflug wert – St. Moritz mit dem gleichnamigen See

das Dorf und damit natürlich auch der Campingplatz mit dem grandiosen Blick auf die höchsten Gipfel der Ostalpen ein idealer Ausgangspunkt für Bergsteiger, Wanderer und Genießer. Einen Besuch in dieser Region lohnt auch die weltberühmte Viamala. Man kommt praktisch vorbei an der Schlucht, die den Zugang aus dem Rheintal über den San-Bernardino-Pass dann weiter ins Tessin erschließt. Die Straße, die schon in der Frühzeit ein Saumpfad, also ein Weg für den Handel war, stellt noch heute einen wildromantischen Höhepunkt dar. Allerdings ist er für die heutigen Touristen leichter zu genießen, denn sogar von der Brücke der Straße aus kann man in die dazugehörige Schlucht schauen, die man vom Besucherzentrum aus natürlich auch

Toleranz gehört dazu - Schweizer verstehen, dass es einem hier gefällt

Toleranz gehört dazu – Schweizer verstehen, dass es einem hier gefällt

prima erwandern kann. An der Schlucht in Thusis kommt man auf dem Weg nach Silvaplana vorbei.

Übrigens: Schweizer wissen, dass ihr Land schön ist. Und sie freuen sich darüber, dass es ihre Gäste auch genießen. Insofern darf man als mobiler Urlauber auf viel Toleranz der anderen Straßenverkehrsteilnehmer hoffen.

 

 

Egal wofür man sich in der Schweiz entscheidet: Hier gilt, wie selten in einem Reiseland, dass letztendlich der Weg das Ziel ist. Speziell dann, wenn man mobil unterwegs ist. Und zu schauen gibt es bei unseren Nachbarn immer was! Viel Spaß dabei.

Text und Fotos: Viktoria Groß

 Infos rund um die Schweiz und den Caravan Salon in Düsseldorf (26.8. – 3.9. / 25.8.: Fachbesuchertag) :

Online-Führer des DCC: www.3in1campen.de
Schweizer Camping-Verband: www.tcs.ch 
Caravan Salon 2017: www.caravan-salon.de / www.civd.de