„Ich freue mich drauf, mitzuerleben, wie der Deutsche Camping-Club einen weiteren Schritt tut, um Camping in der Bundesrepublik attraktiver zu machen“, fasst der amtierende Präsident des DCC, Andreas Jörn, die Entwicklung zusammen, die dazu geführt hat, dass Deutschlands Camping-Fachverband ab 2014 die ideelle Trägerschaft der Touristik & Caravaning International in Leipzig, www.touristikundcaravaning.de/, übernimmt.

Die Touristik & Caravaning International entführt ihre Besucher 2014 vom 19. bis 23. November buchstäblich zu Reisezielen rund um die Welt und selbstverständlich gehören – nicht nur für den Deutschen Camping-Club – bei solchen Reisen Caravans und Wohnmobile unverzichtbar dazu. Folgerichtig zeigt Deutschlands Camping-Fachverband ab sofort verstärkt bei der führenden Herbstmesse in Ostdeutschland Präsenz.

Im Fokus der Messe steht außerdem der Bereich „Zubehör“ – und vor allem dieser Tatsache wird der Deutsche Camping-Club während seiner ideellen Trägerschaft Rechnung tragen: Der DCC verleiht in Leipzig ab sofort den DCC Technik-Award, mit dem herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Freizeit-Zubehörs ausgezeichnet werden.

„Wir sind Partner der TMS Messen-Kongresse-Ausstellungen GmbH und diese Partnerschaft steht auf einer soliden Basis. Der Schritt zur ideellen Trägerschaft ist für uns ein wichtiger und richtiger Beginn unserer künftigen Aktivitäten in dieser Region der Bundesrepublik“, so lautet das Fazit von DCC-Präsident Andreas Jörn. Der Deutsche Camping-Club hat Landesverbände in den  Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg und sieht sich damit bestens gerüstet, um Camper in Ostdeutschland noch intensiver zu vertreten.

cpd