Haarwild-Schadenbeihilfe

Startseite/Der Club/Leistungen/Haarwild-Schadenbeihilfe


17. Haarwild-Schadenbeihilfe

Der DCC gewährt allen Vollmitgliedern jährlich einmal eine finanzielle Beihilfe in Höhe von € 150,– für Schäden innerhalb der Bundesrepublik, die im öffentlichen Straßenverkehr durch Zusammenstoß des eigenen Kfz mit Haarwild entstanden sind.

Verfahrensweise:

– Kurze Schilderung des Unfalls

– Original-Bestätigung der Polizei oder Forstbehörde, dass der Unfall in der geschilderten Weise durch den Zusammenprall mit Haarwild im Inland zustande kam.

– Erklärung, dass das Fahrzeug, an dem Schäden entstanden sind, Eigentum des Clubmitglieds ist und zum Schadenszeitpunkt von ihm selbst gefahren wurde.

– Erklärung, dass die Schäden, an deren Deckung sich der DCC beteiligen soll, nicht von anderer Seite, z.B. durch Vollkasko-Versicherung oder anderweitige Deckungsmöglichkeiten ersetzt werden.

– Einreichung einer Fotokopie (beidseitig!) des Fahrzeugscheins und der dazugehörigen Kfz-Versicherungspolice

– Quittierte Original-Rechnung, da die Haarwildschadenbeihilfe des DCC zwingend die Reparatur des Fahrzeugs in einer anerkannten Fachwerkstatt voraussetzt