Vom 16. bis 20.3.2015 wird auf der CeBIT in Hannover gezeigt, wie sich Geschäftsmodelle durch immer stärkere Vernetzung in den nächsten Jahren verändern werden.  Das diesjährige Partnerland der Cebit, China, eine der stärksten Weltwirtschaftsmächte, wird seine Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit mit vielen Ausstellern  wie  Alibaba, Haier, Huawei, Lenovo und ZTE unter Beweis stellen.

Auf der Cebit  Preview zeigte die Lufthansa bereits, was d!conomy heißt:  Beispielweise den Zusammenfluss von Fluggeräte-, Betriebsstoff-, Ersatzteil-, Wartungs-, Personal-, Passagier-, Gepäck- und Luftfrachtmanagement. Um das Produkt Pünktliche Beförderung zu gewährleisten, müssen heute  alle Informationsströme  koordiniert werden. Die Firmen  Secusmart, ESET, und Diditrade zeigten Lösungen zur besser geschützten Kommunikation und Datenspeicherung, was  im Zeitalter des Ausspionierens durchaus eine Alternative ist.

Microsoft stellte erste Einblicke in Windows 10 vor. Anbieter von vernetzten Heimlösungen zeigten bereits erweiterte und neue Lösungen für Strom, Heizungs- und Wassermanagement. 

Alles in allem: Die Cebit 2015 wird interessant – und weil sie mit zahlreichen globalen Konferenzen über alle Themen, angefangen von Banking, Cloud, Datenschutz, d!conomy, Prozessteuerung und Sicherheit bis zur Überwachung bereichert wird, kann jeder sich aktuell informieren.

Es lohnt sich!

Gerd Schönebeck

Bild: Deutsche Messe Hannover