Der Caravan Salon Düsseldorf ist für die jährliche Präsentiation von Wohnwagen und Wohnmobilen für 10 Tage im Jahr der Nabel der Welt.

Auf dieser weltgrößten Caravanmesse dürfen die Caravanberater des Deutschen Camping Clubs natürlich nicht fehlen.

Ausgangspunkt für den Messebesuch war wieder der DCC Campingplatz “Stadtcamping Essen-Werden”.

Am Donnerstag standen Informationsbesuche bei verschiedenen Herstellern statt. Alle Anbieter haben sich viel Zeit genommen, die Caravanberater über die neue Produktpalette ausführlich zu informieren.

Nachdem am Freitag der Besuch bei Fa. Fendt, die Verabschiedung von zwei Caravanberatern (s. vorheriger Bericht) und die Verleihung des DCC Vertrauenssiegels an.

Als die obligatorische Informationsveranstaltung bei AL-KO beendet war, hatten die Füße eine längere Erholungspause verdient.

Ein leckeres, kaltes Buffett, spendiert von Klaus und Gabi Lewandowski sowie Erwin und Christel Heesch, wartete darauf, verspeist zu werden. Natürlich mit begleitenden Getränken, damit es besser rutscht.

Samstag fand traditionell die Tagung der Caravanberater statt. Themen waren u.a. die Erfahrungen der durchweg positiven Besuche bei den Herstellern. Der TABBERT VIVALDI wurde noch einmal diskutiert, einer Verleihung des DCC Sicherheitpreises auf der CMT 2015 stand jedoch nichts im Wege. Zwei Caravanberater berichteten über die Erkenntnisse aus der Truma Kältekammer, das war für alle CB ein neues Erlebnis. Gewürzt wurde die Tagung durch die ufzeichung von den Caravanwettbewerben -Caramba- in Finnland. Unsere drei deutschen Fahrer hielten sich tapfer, mussten sich aber den erfahrenen Finnen geschlagen geben.

Gegen 16.00 Uhr beendete Dieter Diekmann die Tagung und verabschiedete die Teilnehmer nach Haus oder in einen ruhigen Abend.

IMG_1593-1

v.l.n.r. Herr Schöler sen. von Wohnwagen Schöler, Herr Krebs von Holidy Heinz & Linse, Herr Buuck von Caravan Matner


IMG_1613-1

Ein gut gedeckter Tisch von Klaus und Erwin