Vom 11. – 13.9. fanden in Minden-Meißen einige wichtige Ereignisse statt. 112 Einheiten nutzten die Möglichkeit, an der 49. DMCG, dem 38. Westfalentreffen und dem 40. Jubiläum der Mindener Camping-Gemeinschaft teilzunehmen. Auf dem idealen Gelände einer ehemaligen Schule, das sich bereits bei anderen Veranstaltungen bewährte, konnten die Gäste bei herrlichem Wetter empfangen werden.

In der dekorierten Turnhalle fand die Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung statt. Mit Grußworten des DCC Präsidenten Andreas Jörn, Landeschef

Treffpunkt: Die festlich geschmückte Halle (Foto: DCC)

Treffpunkt: Die festlich geschmückte Halle (Foto: DCC)

Olaf Deidert und Clubvorsitzender Sylvia Deidert, wurde der gemütliche Teil des Abends eröffnet. Bei dieser Gelegenheit wurde Ralph Nellißen, Schriftführer der MCG, für besondere Verdienste die „Silberne Ehrennadel des LV OWL“ verliehen. Traditionell hissten die LV-Vorsitzenden Udo Hunstige, Klaus Gurski und Olaf Deidert den Westfalen Wimpel. Die drei LVs gingen ja ursprünglich aus dem gemeinsamen LV Westfalen hervor.

An beiden Abenden unterhielt „DJ Simon“ die Gäste. Die 49. Deutschen Meisterschaften im Caravan-Geschicklichkeitsfahren fanden auf einem nahe gelegenen Betriebsgelände statt. Zahlreiche Fans hatten sich eingefunden, um ihre Fahrer zu unterstützen. Leider kamen von den insgesamt 19 Startern nur 8 in die Wertung. Anschließend wurden die, nur alle zwei Jahre stattfindenden Westfalen-Meisterschaften ausgetragen.

 

Auszeichnungen für die begeisterten Teilnehmer. Foto: DCC

Auszeichnungen für die begeisterten Teilnehmer. Foto: DCC

Bei diesem reinen Mannschaftswettbewerb starten für jeden der drei Landesverbände je vier Fahrer. Der Fahrer mit der höchsten Fehlerpunktezahl des jeweiligen LV wird in der Wertung nicht berücksichtigt, so dass nur drei Fahrer in die Wertung kommen. Für die Schlachtenbummler wurde ein Shuttle-Bus eingesetzt, der zwischen Rallye- und Turniergelände pendelte. Mit einer schmackhaften Kartoffelsuppe zur Mittagszeit und kühlen Getränken wurden die Gäste während des Turnieres versorgt. Zeitgleich mit dem Start des Turnieres war die Besichtigung des Wasserstraßenkreuzes und der Schleusen in Minden mit kompetenter Führung möglich. Wieder auf dem Platz angekommen, wartete die gemeinschaftliche Kaffeetafel auf die Teilnehmer. Die Zeit bis zum Beginn der Abendveranstaltung wurde unterschiedlich genutzt, sei es mit Klönen oder einfach mit einem Nachmittagsschläfchen. Bevor die mit Spannung erwarteten Ergebnisse zur DMCG und zu den Westfalenmeisterschaften bekannt gegeben wurden, sang der Camper- Nachwuchs der MCG, die deutsche Nationalhymne.

 

Die Ergebnisse der DMCG (Einzelfahrer):

  1. Uwe Hoffart, LV Hessen: 0 Fehler, 6:57 Minuten, 1369 mm Abstand
    31_ULBR2039-2

    Der Erstplatzierte nimmt seinen Pokal entgegen (Foto: DCC)

  2. Ralf Busch, LV Mittelrhein: 2 Fehler, 5:28 Minuten, 487 mm Abstand
  3. Ralf Gottwald, LV Münsterland: 12 Fehler, 6:42 Minuten, 440 mm Abstand
  4. Felix Müller, LV Niedersachsen: 16 Fehler, 5:25 Minuten, 464 mm Abstand
  5. Uwe Müller, LV Niedersachsen: 16 Fehler, 6:22 Minuten, 617 mm Abstand
  6. Martin Bartmann, LV Hessen: 24 Fehler, 5:52 Minuten, 1156 mm Abstand
  7. Nils Nolte, LV OWL: 36 Fehler, 6:18 Minuten, 96 mm Abstand
  8. Jürgen Henning, LV Südwestf.: 48 Fehler, 6:02 Minuten, 775 mm Abstand

 

Die Ergebnisse der DMCG (Mannschaft):

  1. LV Hessen
  2. LV Niedersachsen

Ergebnis der MM-Wertung: Nils Nolte – LV OWL  

Die Ergebnisse der Westfalenmeisterschaft:

  1. LV OWL: Klaus Sierig: 18 Fehler, 6:27 Minuten, 732 mm Abstand

Nils Nolte: 26 Fehler, 4:09 Minuten, 456 Abstand

Jochen Nolte: 2 Fehler, 6:17 Minuten, 241 mm Abstand

Jobst Hanning: 30 Fehler, 4:58 Minuten, 133 mm Abstand

  • LV Münsterland: Ralf Gottwald: 38 Fehler, 7:48 Minuten, 381 mm Abstand

Udo Hunstiege: 22 Fehler, 6:21 Minuten, 1714 mm Abstand

Andreas Abbing: 12 Fehler, 5:56 Minuten, 600 mm Abstand

Josef Busert: 80 Fehler, 9:52 Minuten, 1783 mm Abstand

  • LV Südwestfalen: Jürgen Henning: 6 Fehler, 5:20 Minuten, 979 mm Abstand

Stefan Krämer: 12 Fehler, 9:06 Minuten, 1016 mm Abstand

Claudia Vierkant: 80 Fehler, 9:35 Minuten, 208 mm Abstand

Peter Tweer: 124 Fehler, 11:02 Minuten, 16 mm Abstand

Wir gratulieren dem neuen Deutschen Meister im Caravan-Geschicklichkeitsfahren Uwe Hoffart (LV Hessen) und dem Westfalenmeister-Team, Jobst Hanning, Klaus Sierig, Nils Nolte und Jochen Nolte (LV OWL).

Erfreulicherweise ging nach langer Zeit beim Westfalen-Turnier, wieder eine Fahrerin, Claudia Vierkant, LV Südwestfalen, an den Start.

Der Fan-Pokal ging in diesem Jahr an den LV Württemberg (16 Einheiten), auf Rang 2 liegt Weser-Ems (15), Rang 3 Niedersachsen (9), Rang 4 Schleswig Holstein (8), Rang 5 Hessen und Münsterland (5), Rang 6 Sachsen Anhalt (4), Rang 7 Mittelrhein und Südwestfalen (3), Rang 8 Rheinland Pfalz (2), Rang 9 Nord Bayern (1). Der ausrichtende LV OWL war mit 41 Einheiten vertreten.

Am Sonntagmorgen wurde die „Westfalen-Tricolore“ von den drei LV-Vorsitzenden eingeholt und an den nächsten Veranstalter des Westfalentreffens, Udo Hunstiege vom LV Münsterland, übergeben. Mit Abschiedsworten unseres DCC Präsidenten, LV-Vorsitzenden und Club-Chefin nahte das Ende dieses Rallye. Ellen Maier, Vorsitzende des LV Württemberg und der 1. Vorsitzende des „CC Welzheimer Wald“, Marcus Lehmann, luden zur 50. DMCG in Göggingen ein. Mit der Camper-Hymne und musikalischer Akkordeonbegleitung von Bernd Ahlers, endete die schöne Veranstaltung.

Besonderer Dank gilt dem Helferteam der Mindener CG und dem RC Porta, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz dieses Fest ermöglichten. Die am Samstagabend gesammelte Spende in Höhe von 44,60 € wurde von der Mindener CG auf 50,– € aufgestockt und an die Kinderkrebshilfe weitergeleitet. Herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Brigitte Stenker/Wolfgang Ballheimer

Presseteam LV OWL